der Warenkorb ist leer

Summe: 0,00 €

Nachrichten

Indymedia Newswire

  • [B] Kreuzberger Finger Interkiezonale

      Am 02.03 wird aus verschiedenen Kiezen in Berlin eine Sterndemo zum Lausitzer Platz stattfinden.  
  • Aufruf zur Demonstration zur Frauen - JVA Chemnitz am 9. März 2019

    GG/BO Soligruppen: 9. März 2019 | 13:00 | vor dem Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz in der Reichenhainer Straße Seit 2017 organisieren wir, die Solidaritätsgruppen der Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation, Solidaritätsdemonstrationen für die Gefangenen-Gewerkschafterinnen in der Frauen-JVA Chemnitz. Unterstützt werden wir von feministischen, anarchistischen und basisgewerkschaftlichen Gruppen und Organisationen. Anlass ist jeweils der Frauenkampftag am 8...
  • Wenn die AfD pfeift, springt die HU - ein Aufruf zur Intervention!

    Seit Anfang vergangenen Jahres geht die Humboldt-Universität massiv gegen ihre Studierenden vor. Der Anlass? Eine Anfrage der AfD. Aufruf zur Kundgebung gegen die Begehung der Exzellenzinitiative an der HU Berlin.
  • (((((((HEUTE))))))) Münster - Dezentrale Aktionen gegen AfD Neujahrsempfang und Cops - KARTE

    Aufruf zu den Protesten gegen den AfD-Neujahrsempfang Am 22. Februar 2019 möchte die AfD erneut einen „Neujahrsempfang“ im Münsteraner Rathaus abhalten. Als Redner soll der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen auftreten. Beim letzten AfD-„Neujahrsempfang“ vor zwei Jahren protestierten dagegen 10.000 Menschen. Auch in diesem Jahr werden wir ein starkes Zeichen gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Gesellschaft setzen. HASHTAG: #*ms2202* [1] [1] https://twitter.com/hashtag/ms2202?...
  • [B] Drohbriefe vom Staatsschutz - neuste Erkenntnisse

    In Sachen Drohbriefe gegen unsere Strukturen gibt es einige neue Informationen. Wie der RBB ausführlich berichtet, wurde ein Ex-LKA-Mitarbeiter bereits rechtskräftig unter Geheimhaltung dafür verurteilt. Dies war geschehen, um den Rest des Staatsschutzes vor weiteren Ermittlungen zu schützen. Es ist offensichtlich, dass hier mal wieder die Einzeltäterthese herangezogen wurde um den faschistoiden Charakter der Polizei zu kaschieren. Wir wissen es besser und wir wissen noch mehr.